beiIhnen1
kpnlogo

Wenn Sie Land für einen idyllischen Karpfenteich zur Verfügung stellen möchten, beraten wir Sie gerne in einem unverbindlichen Gespräch (eine minimale Wasserfläche von 10 Aren ist nötig). Bitte kontaktieren Sie dazu: 

beiIhnen2 Manfred Steffen, Dipl. Natw. ETH
Kohlplatzstrasse 33
4932 Lotzwil
Tel. 062 922 88 40 
Kontakt

Die Weiher werden durch Abtiefung bis maximal 2.0 m in das leicht geneigte Terrain erstellt. Der Aushub wird in der Umgebung zur Terrain- Anpassung verwendet. Die Teichböden werden mit lehmigem Aushub abgedichtet. Teichmönche, Hälter- bzw. Wässerbecken werden ausbetoniert und mit einem Deckel bzw. Gitter ausgerüstet.

Alle Weiher sollten im Normalfall durch Regenwasser ausreichend gespiesen werden. Je nach Standort werden allfällige Wasserverluste aus einer Privatquelle oder einem Bächlein ausgeglichen. Der Überlauf in die Vorfluter erfolgt über einen klassischen Teich-Mönch mit Grundablass und Kiesfilter. Die Kiesfilter dienen dazu, dass keine Fische oder allfällige Fischkrankheiten aus den Weihern ins Bächlein gelangen können. Wenn beim Fischteich abgefischt wird, wird das Wasser langsam durch den Kiesfilter gereinigt in den Bach abgelassen. Da die Fische nicht zugefüttert werden, besteht keine zusätzliche Nährstoffbelastung des Weihers und des Vorfluters. Bei Bedarf wird für den Bau geeignetes Abdichtungsmaterial zugeführt. Bei den Bauarbeiten wird darauf geachtet, möglichst wenig Material zu verschieben.