partner1
kpnlogo

Regio Plus / Seco

regioplus

www.regioplus.ch

Dank der Unterstützung des Bundes von 2007 bis 2012 über das Impulsprogramm „Regio Plus“, konnte das Projekt gestartet und breit angegangen werden. Karpfen pur Natur ist das Letzte von zahlreichen Regio Plus Projekten in den vergangenen Jahren. Das Ziel dieser Projekte ist die Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum. Mit den neu angelegten naturnahen Teichen, den schmackhaften Karpfen und weiteren kreierten Produkten unter dem Zeichen der Karpfen sowie vielfältigen Anlässen konnten im Schweizer Karpfenland besondere Akzente gesetzt werden. Die Unterstützungsbeiträge wurden über fünf Jahre verteilt ausbezahlt und deckten rund die Hälfte des Aufwandes. Die andere Hälfte wurde von den Vereinsmitgliedern und der Projektleitung ehrenamtlich erbracht, damit das Projekt erfolgreich in seiner Startphase umgesetzt werden konnte.


Kantone Aargau, Bern und Luzern gemeinsam mit BAFU

www.ag.ch

www.vol.be.ch

www.lawa.lu.ch

Die Kantone Aargau, Bern und Luzern fördern zusammen mit dem Bundesamt für Umwelt BAFU die Schaffung neuer naturnaher Lebensräume. Sie beraten fachlich und unterstützen teils auch finanziell, je nach den kantonal vorgegebenen Möglichkeiten, entweder über Konjukturprogramme, Naturschutzfonds (Lotteriefonds) oder übers Naturschutzbuget. Da die Gelder dieser Stellen im Rahmen von Sparmassnahmen stark zusammengestrichen wurden und auch Lotteriefondsgelder vor allem andersweitig verwendet werden, können nur noch wenige Naturschutzmassnahmen umgesetzt werden. Gelder von Stiftungen, Gemeinden, Firmen und anderen Organisationen nehmen daher in Zukunft für die Umsetzung des Projekts eine bedeutende Stellung ein.


Fonds Landschaft Schweiz

fls

www.fls-fsp.ch

Der Der Fonds Landschaft Schweiz gibt finanzielle Anreize für freiwillige Massnahmen zur Erhaltung und Wiederherstellung von Landschaften, Natur- und Kulturdenkmälern. Dieses Prinzip fördert die Bereitschaft zur Selbsthilfe regionaler und lokaler Trägerschaften. Von dieser Hilfe zur Selbsthilfe hat auch der Verein "Karpfen pur Natur" beim Bau des Houeteweihers in Altbüron und des Grüenbodeweihers in Pfaffnau profitiert.


Alpiq Hydro Aare AG

alpiq

www.alpiq.ch

Das Wasserkraftwerk Ruppoldingen erzeugt seit 2000 ökologisch wertvolle elektrische Energie. Seit 2010 trägt die Anlage das Qualitätszeichen "naturemade star". Ein namhafter Teil des Mehrwerts aus der Stromerzeugung fliesst in einen Fonds. Damit werden Projekte zur ökologischen Aufwertung der Natur im Einzugsgebiet der drei Kraftwerke Flumenthal, Ruppoldingen und Gösgen unterstützt. Der Einsatz der Fondsmittel wird von einem Gremium mit Vertretern kantonaler Fachstellen, Umweltorganisationen, Umweltexperten sowie der Alpiq Hydro Aare AG beschlossen. Namhafte Beiträge erhielten die Projekte Eichmattweiher in Brittnau, der Gfillmosweiher in Rothrist und der in Umsetzung befindliche Fluebergweiher in Melchnau.


Albert Koechlin Stiftung

alpiq

www.aks-stiftung.ch

Die Albert Koechlin Stiftung engagiert sich mit Projekten in den Bereichen Soziales, Bildung, Kultur, Wirtschaft und Umwelt. Für herausragende Leistungen verleiht sie Anerkennungspreise. Sie unterstützt zudem Projekte von Dritten, die zu ihrem Stiftungszweck passen. Die Erben des Unternehmers Rudolf Albert Koechlin haben die Stiftung am 11. März 1997 in Luzern gegründet. Das Wirkungsfeld umfasst die Innerschweiz mit den Kantonen Uri, Schwyz, Nidwalden, Obwalden und Luzern.
Die Albert Koechlin Stiftung unterstützt einen Grossteil des Projekts Teichperlenkette von Karpfen pur Natur im Nordwesten des Kantons Luzern mit 6 von 9 geplanten Teichen. Zudem den Aufbau einer attraktiven Umweltbildung an den Teichen sowie historischen Nachforschungen zur Teichwirtschaft in der Region des ehemaligen Zisterzienserklosters St. Urban.


Verein Lebendiges Rottal

vlr

www.lebendigesrottal.ch

Der Verein Lebendiges Rottal (VLR) setzt sich für ein intaktes, vielfältiges und lebendiges "Rottal der drei Kantone" (LU, BE, AG) ein. Er ist aus dem Zusammenschluss der Naturschutzvereine Rottal & Pfaffnau entstanden und setzt sich ein für Aufwertungen und Neuschaffungen von Lebensräumen.


IG Rottaler Ernte

erntefest

www.erntefest.ch

Die IG Rottaler Ernte organisiert regelmässig das "Rottaler Erntefest" und bietet damit auch für "Karpfen pur Natur" eine tolle Bühne.


Karpfen Pur Natur Deutschland

kpn-de

www.karpfenpurnatur.de



Mit "Karpfen Pur Natur" Deutschland, einem Projekt der Kreisgruppe Höchstadt-Herzogenaurach des BUND Naturschutz in Bayern e.V., stehen wir in engem Kontakt. Sie gaben uns wertvolle Informationen zum Aufbau unseres Projektes und aktuelle Erfahrungen werden laufend ausgetauscht. Zusätzlich erfolgt der Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Behörden der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, Aussenstelle für Teichwirtschaft in Höchstadt an der Aisch und Fachleuten etwa des Instituts für Vegetationskunde und Landschaftsökologie sowie dem Verein Artenreiches Land - Lebenswerte Stadt in Feuchtwangen.


Büro für naturnahe Planung und Gestaltung

bueroplanung

Manfred Steffen führt seit 1995 in Langenthal das Büro für naturnahe Planung und Gestaltung. Seine Dienstleistungen sind: Inventare von Pflanzen- und Tiergruppen, Gutachten für Kiesabbau und Deponien, Schutz-, Pflege- und Aufwertungskonzepte, Vernetzungsprojekte, Beratung ökologischer Ausgleich, Planung und Anlage von naturnahen Lebensräumen wie Hecken, Karpfenteiche oder Trockensteinmauern, Fotodokumentation, Naturerlebnis-Veranstaltungen und Kurse. 

Manfred Steffen, Kohlplatzstrasse 33, 4932 Lotzwil, Telefon: 062 922 88 40